Liebe Streichenfreunde,

wir haben Grund zur Freude – eine große Hürde ist genommen. Am 29. Juli 2021 wurde der Kaufvertrag für den Berggasthof Streichen vor Ort notariell beurkundet und die Besitzübergabe ist nun am 6. Oktober 2021 erfolgt.

Wir sind sehr erleichtert, dass das Streichenanwesen mit dem Erwerb durch die Stiftung Kulturerbe Bayern gemeinsam mit der Yvonne & Thomas Wilde Familienstiftung, die bereits früh ihre Unterstützung für unser Anliegen zugesagt hatte, jetzt dauerhaft für die Öffentlichkeit gerettet und damit als mögliches Spekulationsobjekt vom Markt genommen ist.
 

Gemeinsam ist uns der Erhalt des „Streichen“ gelungen – und das mit Ihrer Unterstützung! 

Auszeichnung von Kulturerbe Bayern mit dem Bürgerpreis

Hier geht es zum Video

DANKESCHÖN

Ihr Interesse, Ihr Zuspruch und Ihre überwältigende Spendenbereitschaft  haben aber den Grundstein für eine positive Entwicklung gelegt. Jede einzelne Absichtserklärung hat dazu beigetragen, dass wir jetzt gemeinschaftlich den Berggasthof Streichen als Kulturgut und traditionsreiche Schlechinger Wirtschaft in der bestehenden Nutzung erhalten können.
Es ist uns ein großes Anliegen, Ihnen allen für Ihre Unterstützung sehr herzlich zu danken.  
Die 600 Jahre alte Geschichte des Streichenanwesens wird fortgeschrieben - der Berggasthof wird behutsam instandgesetzt und soll im Jahr 2024 wieder eröffnet werden. Für 2023 planen wir eine Bewirtungsmöglichkeit in kleinerem Umfang. Die großen Renovierungsarbeiten werden bis 2024 andauern.

Jetzt gilt es, den Blick nach vorn zu richten und gemeinsam mit allen Kräften mitzuhelfen, dass der Berggasthof möglichst schnell wieder öffnen kann.

Ihre Spendenzusagen in einer Gesamthöhe von 750.000 Euro werden für die Finanzierung des Erwerbs des Berggasthofs und dessen behutsamer, denkmalgerechter Instandsetzung weiterhin dringend benötigt. Durch Ihre Spenden können wir als Streichenfreunde unter dem Dach von Kulturerbe Bayern das Streichenanwesen in eine gute Zukunft führen. 

Spendenkonto & Quittung

Wir freuen uns, wenn Sie jetzt aktiv mit Ihrer Spende zum Erhalt des Streichenanwesens beitragen. Ihre beabsichtigte Spende bitten wir Sie auf folgendes Konto zu überweisen: Stiftung Kulturerbe Bayern, IBAN: DE38 7005 1540 0280 7801 98, Verwendungszweck Berggasthof Streichen – Streichenfreunde.

Ihr Beitrag kommt zu hundert Prozent dem Streichenanwesen zugute. Spendenquittungen erhalten Sie über die Stiftung Kulturerbe Bayern. Bitte geben Sie hierzu Ihre Postadresse zusätzlich beim Verwendungszweck an.

Steuerlicher Hinweis:

Spenden können steuerlich geltend gemacht werden. Bei Beträgen bis zu 300 Euro akzeptiert das Finanz­amt den Konto­auszug als Beleg. Für Summen über 300 Euro erhalten Sie von uns un­auf­ge­fordert eine Zuwen­dungs­bestä­tigung zugesandt. 

Kulturerbe Bayern & Familienstiftung Wilde

Das Streichenanwesen ist nun in Besitz der Stiftung Kulturerbe Bayern gemeinsam mit der Yvonne & Thomas Wilde Familienstiftung.

 

Die Initiative Kulturerbe Bayern wurde in buchstäblich letzter Minute dank einer Berichterstattung in der Süddeutschen Zeitung auf uns aufmerksam. Kulturerbe Bayern besteht aus dem 2015 gegründeten gemeinnützigen Verein und der 2018 ins Leben gerufenen bürgerschaftlichen Stiftung Kulturerbe Bayern.

Unsere Initiative „Streichenfreunde“ wird als Ortsgruppe innerhalb des Vereins Kulturerbe Bayern daran mitwirken, den Berggasthof als lebendigen Ort für die Schlechinger zu bewahren. Jeder „Streichenfreund“  kann als Mitglied von Kulturerbe Bayern aktiv dabei sein.
 
Die beiden Stiftungen haben als gemeinsames Gremium einen Beirat ins Leben gerufen, der künftig den Betrieb und die Nutzung des Berggasthofes begleitet. Die Streichenfreunde werden in diesem Gremium durch Elfie Bachmann und Thomas Müllinger vertreten sein. Darin eingebunden ist auch die Gemeinde Schleching. 

 

Berggasthof & Kirche

Das Ensemble, bestehend aus Kirche und Mesnerhaus, stellt in außergewöhnlicher Lage ein einzigartiges, denkmalgeschütztes Kulturgut von überregionaler Bedeutung dar. 
 

Unsere lebendige Dorfgemeinschaft widmet sich in vielen Bereichen dem Erhalt und der Pflege von Heimat, Kultur & Brauchtum. Auf unterschiedlichste Art und Weise stellen dies auch unsere rührigen Ortsvereine unter Beweis.   



Bergsteigerdorf

Die Auszeichnung des Deutschen Alpenvereins als „Bergsteigerdorf“ ist für uns alle auch der eindrucksvolle Nachweis dafür, dass wir für einen naturverbundenen, respektvollen Tourismus stehen, wir stolz auf unsere Heimat sind und uns für den Erhalt dieser einsetzen.

Was liegt als Bergsteigerdorf näher, als einen Berggasthof von der Bedeutung des Streichen in der ursprünglichen Form zu bewahren. 

Bewahren der Heimat

Bei einem Verkauf an einen oder mehrere private Investoren bestand die große Gefahr, dass das Wahrzeichen unserer Gemeinde und des gesamten Achentals unwiederbringlich verloren geht. Eine Garantie, dass der Streichen als Berggasthof weiter betrieben wird und für die Öffentlichkeit dauerhaft zugänglich bleibt, war nicht gegeben. Wir beabsichtigen,  die Gaststätte als Juwel bayerischer Wirtshauskultur in der ursprünglichen Form langfristig zu erhalten.
 
Wir möchten dabei ausdrücklich betonen, dass dieses Projekt nicht persönlich gegen Investoren insbesondere nicht gegen einheimische Investoren gerichtet ist. 
Der Streichen ist  ein einzigartiges Ausnahmeobjekt, bei diesem das Gemeinwohl höher zu bewerten ist, als ein rein wirtschaftlicher Erfolg.

Kulturerbe Bayern e.V. | Ortsgruppe Streichenfreunde 
Sprecher Elfie Bachmann & Thomas Müllinger 

Bichlfeldstr. 36 | 83259 Schleching 

[email protected]

Spendenkonto: IBAN: DE38 7005 1540 0280 7801 98
Verwendungszweck: Berggasthof Streichen – Streichenfreunde

Gründungsmitglieder
Alois Glück, Thomas C.Wilde, Elfie Bachmann, Thomas Müllinger, Fritz Irlacher, Hartmut Rihl, Christian Zaiser, Stephan Mix, Felix Laubhuber, Michael Eisenberger, Claus Rathje, Martina Hammerl-Tiefenböck, Muck Bauer jun.